LOGO polizei sv

ÖSTM Ottensheim August 2020

Österreichische Meisterschaften im Kajak und Canadier 2020

Wie alle anderen Sportarten, wurde auch der Kanu-Sport durch die Covid-19 Pandemie heuer stark beeinträchtigt.
Rennabsagen und ein Trainingsverbot zu Beginn der Saison stellten uns vor große Probleme, dennoch versuchten wir im Rahmen der erlaubten Möglichkeiten das Maximum an Trainingseinheiten zu absolvieren und unsere Motivation hoch zu halten.

Umso erfreulicher war es dann als feststand, dass nach einer Terminverschiebung die Österreichischen Meisterschaften im Kanu-Rennsport im August doch noch stattfinden werden.

Austragungsort war wie in den letzten Jahren die Regattastrecke in Ottensheim bei Linz/OÖ.

Zur Vorbereitung für die Staatsmeisterschaften nahmen wir an den Oberösterreichischen und Niederösterreichischen Landesmeisterschaften teil. Dort zeigten unsere Sportler bereits ihr Können und wir fuhren voll Selbstvertrauen am Fr. den 21. August nach Ottensheim.

Die Meisterschaft begann wie immer mit der Mannschaftsführerbesprechung, wo der gesamte Rennablauf besprochen und die Nennungen festgelegt werden. Pünktlich um 14.00 Uhr begann diese Besprechung, an der unser Mannschaftsführer und Jugendtrainer, Lukas GRÜNANGER teilnahm.

Die Sportler bereiteten sich in der Zwischenzeit auf den ersten Start vor, die Rennen wurden am Freitag mit den 1.000 m Bewerben gestartet.

In der Klasse Herren Junioren errang Marco KUNISCH den 4. Platz, bei den Masters C Wolfgang BAYER den 5. Platz und in der Meisterklasse Herren Lukas GRÜNANGER den 6. Rang.

Da erst ab der Klasse Schüler A (13-14 Jahre) die 1.000 m Distanz gefahren wird – in dieser Klasse hatten wir niemand am Start - hatten unsere Jüngsten, welche in der Klasse Schüler B (11– 12 Jahre) starteten, noch keine Rennen.

Am nächsten Tag standen die schon stärker besetzten 500 m Distanzen am Rennplan.

Wie schon am Vortag belegte Marco KUNISCH in der Klasse Junioren den undankbaren 4. Platz, Wolfgang BAYER wurde in der Klasse Masters C fünfter.

Besonders erfreulich war der zweite Platz in der stärksten Klasse, Herren Meisterklasse durch Lukas SCHUSTER. Lukas FISCHER belegte Platz 4.

Im Zweier erreichten die beiden den Sieg, auf Rang 4 platzierten sich Lukas GRÜNANGER und Bogdan MURESAN. Im Vierer – Kajak belegte unser Team den zweiten Platz.

Für die PSV-Wien besonders interessant war das stark besetzte Teilnehmerfeld der Klasse männl. Schüler B.

Nach dem Zieleinlauf war der Jubel groß, Lukas KORNPROBST gewann, 3. wurde Christopher KNOLLMAYER. Jan EHRENBERGER mit Platz 5 und Philip LEHNER auf Rang 9 zeigten auch ihr Können.

Lukas KORNPROBST und Jan EHRENBERGER gewannen auch die Kategorie K2 (Zweier Kajak), vierte wurden Christopher KNOLLMAYER und Philip LEHNER.

Den Abschluss bildeten am Sonntag die Rennen über 200m und die Langstrecke über 2.000 m für Schüler B und C sowie über 5.000 m für alle anderen Klassen.

Im Sprint zeigte Lukas FISCHER dass auch er gewinnen kann, Lukas SCHUSTER wurde Dritter. Mit Rang 5, Bogdan MURESAN und Rang 7, Stefan ACKERL waren zwei weitere PSV-Sportler im Finale.

Auch im Zweier der Herren Meisterklasse freuten wir uns mit Lukas FISCHER und Lukas SCHUSTER über einen Sieg. Im Vierer errangen wir den zweiten Platz.

Bei den Oldies erreichte Wolfgang BEYER in der Klasse Masters C ebenfalls den zweiten Platz über 200 m.

Noch besser war unsere Nachwuchsmannschaft in der Klasse Schüler B!

Über die Ziellinie fuhren als Erster Lukas KORNPROBST vor Christopher KNOLLMAYER.

Auch im Zweier zeigte unser Nachwuchsteam starke Leistungen, Rang eins (KORNPROBST/EHRENBERGER) und drei (KNOLLMAYER/LEHNER) war das Ergebnis.

Auf der Langstrecke über 2.000m erreichte Lukas KORNPROBST den 2., Christopher KNOLLMAYER den 4. und Jan EHRENBERGER den 5. Platz.

Bei den Junioren, welche die Distanz über 5.000m fuhren, belegte Marco KUNISCH wieder Rang 4, in der Meisterklasse kam Lukas SCHUSTER auf Rang 2.

Besonders gut war das Wetter, an allen drei Renntagen schien die Sonne, kein Wind störte den Rennablauf. Ein kurzer Regenschauer war auch einmal dabei, störte aber nicht.

Positiv bewerten können wir die Leistungen in der Nachwuchsklasse Schüler B und teilweise auch die Herren-Meisterklasse. Leider fehlen uns Sportler in den wichtigen Klassen, Schüler A, Jugend und Junioren. Speziell bei den Mädchen/Damen und in unserer alten Domäne, dem Canadier haben wir Aufholbedarf.

 

Als Sektionsleiter bedanke ich mich bei allen Sportlern und Betreuern für ihre Leistungen und hoffe, auch im nächsten Jahr wieder über Siege jubeln zu dürfen.

Hier geht´s zu 

Andreas Mann

Sektionsleiter Kanu

 

FaceBook

Förderer/Sponsoren

ASKOeLogo rot RGB
btn 3419
pkd
Facebook Image

Administration

Copyright © 2013. All Rights Reserved.